Image
Symbolon - ökumenische Tisch-Gemeinschaft

Der eine Tisch – in der Ökumene

Noch immer leben die christlichen Kirchen keine umfassende Gemeinschaft am Christus-Tisch der Liebe. Wie können Menschen, die vom Geist der Bergpredigt inspiriert sind, darüber hinwegsehen!

Auch wenn alle theologischen Argumente für die Trennung am eucharistischen Mahl bekannt sind und bedacht werden: Diese Trennung ist der christliche Fundamental-Skandal. Denn sie schlägt dem Evangelium der bedingungslosen göttlichen Liebe ins Gesicht.

Darum setzt sich die «Ökumenische Tisch-Gemeinschaft Symbolon» das Ziel, den einen Tisch Christi in der Ökumene unablässig anzumahnen und auf verschiedene Weise darauf hinzuarbeiten.

Image
Image

Die Tisch-Gemeinschaft Symbolon

Symbolon
bezieht sich auf das christliche Grundsymbol des Christus-Tisches. Dieser ist Ausgangspunkt und Basis der ökumenischen Gemeinschaft.

Symbolon
gibt durch spirituelle Symbolhandlungen Impulse für gesellschaftliche und kirchliche Erneuerung.

Symbolon
tritt ein für ein symbolisches, nicht-fundamentalistisches Religionsverständnis.

Symbolon
ist ein Verein gemäss Artikel 60 ff. ZGB

Symbolon
ist kirchenunabhängig und finanziert sich ausschliesslich aus den Mitgliederbeiträgen sowie von Zuwendungen und Spenden.

Die Ökumenische Tisch-Gemeinschaft Symbolon
lädt ein, sich mit ihren Zielen zu solidarisieren und sie zu unterstützen.

Das bietet unser Verein

Teilnahme an der monatlichen ökumenischen Gfenn-Liturgie, ein Gottesdienst mit Gespräch statt Predigt. Anschliessend gemütliches Zusammensein und «Teilet» der mitgebrachten Speisen in der Klosterstube – manchmal auch mit anregendem Austausch zu aktuellen Fragen des Zeitgeschehens.

Einladung zur jährlichen Mitgliederversammlung.

Interessiert?

Der Jahresbeitrag beträgt derzeit CHF 100.00

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir freuen uns auf Sie!
Präsident Pfr. Gerhard Traxel nimmt Ihre Anfrage gern unter Tel. 044 422 39 77 entgegen.

Publikation

Ökumenische Reformation – das Christliche vom Kopf auf die Füsse stellen!

Klappentext:
Dieses revolutionäre Büchlein stellt das Christliche wieder vom Kopf dogmatischer Glaubenssätze zurück auf die Füsse der ursprünglichen Jesus-Erfahrung – eine unkonventionelle Antwort auf die aktuelle Glaubens- und Kirchen-Krise sowie auf die skandalöse Trennung der Kirchen am Abendmahltisch.

Als erfahrener Ökumeniker ruft der Verfasser die Konfessionen auf den Weg zu einer «Ökumenischen Reformation» – jenseits des herrschenden Konfessionalismus! Er zeigt Ansätze einer neuen gemeinsamen Blickrichtung von Religion und Naturwissenschaft – jenseits der Alternative von materialistischer Wissenschaft oder fundamentalistischer Religion! Eine erfrischend andere Sicht des Christlichen, welche verhärtete Fronten aufweicht.

Autor:
Pfr. Gerhard Traxel
Kurzbiografie (PDF, 350 KB)

Bezugsquelle:
ISBN 978-3-7322-4399-0
Erhältlich in jeder Buchhandlung – auch als E-Book.

Image

Vergangene Veranstaltungen

Kontakt

Pfr. Gerhard Traxel, Präsident
Luegete 29 A
8053 Zürich

Tel. +41 44 422 39 77

Spenden

Konto Post-Finance: 85-557883-6
IBAN: CH60 0900 0000 8555 7883 6

© Ökumenische Tisch-Gemeinschaft Symbolon  |  Impressum & Datenschutz